ULV Nr. 94 "Große Aa"

Das Verbandsgebiet erstreckt sich über die Einzugsgebiete der Hauptgewässer

  • "Große Aa"
  • "Speller Aa"
  • "Dreierwalder Aa"
  • "Ahe"
  • "Deeper Aa"
  • "Reetbach"
  • "Elsbach"
  • "Reitbach"
  • "Bramscher Mühlenbach"

Die Verbandsgröße beträgt insgesamt 61.373 ha, davon sind 55.830 ha beitragspflichtig. Von diesen 55.830 ha werden 50.897 ha land- und forstwirtschaftlich genutzt. Das Verbandsgebiet erstreckt sich zum größten Teil über die Landkreise Osnabrück und Emsland. Das Verbandsgebiet umfasst im wesentlichen die Ortschaften Bramsche, Emsbüren, Salzbergen, Spelle, Lünne, Schapen, Beesten, Messingen, Thuine, Freren, Fürstenau, Voltlage, Neuenkirchen, Ueffeln und Merzen.

Der Verbandsbeitrag beträgt:
Mindestbeitrag     8,00 €
ha-Satz     8,00 €
(ab Hebung 2009)

Ab 2009 werden Erschwernisbeiträge für versiegelte Flächen nach Maßgabe des § 64 NWG (Niedersächsisches Wassergesetz) gehoben. Ab dem Jahr 2012 wurde dann das neue ALKIS (Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem) verbindlich eingeführt, welches an die Stelle der bisher verwendeten Datenbanken ALK (Automatisierte Liegenschaftskarte) und ALB (Automatisiertes Liegenschaftsbuch) getreten ist. Die Verbandssatzung wurde in 2009 und 2012 entsprechend angepasst und die Änderungen vom Landkreis Emsland als Aufsichtsbehörde genehmigt.

Sollte die im Liegenschaftsbuch für eine Nutzungsart aufgeführte Fläche nicht der tatsächlichen Nutzung entsprechen, bitten wir Sie, sich für eine evtl. Änderung mit dem zuständigen Katasteramt in Verbindung zu setzen.

Das Beitragskataster für die Mitglieder wird durch Abgleich mit dem amtlichen Liegenschaftskataster und Liegenschaftsbuch auf den aktuellen Stand gehalten. Für die Beitragshebung ist die Eintragung im Grundbuch bei den Amtsgerichten per 1. Januar eines jeden Jahres maßgebend.

Bei den Beiträgen handelt es sich um Jahresbeiträge. Eine zeitliche Aufteilung des Jahresbeitrages wird durch die Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverbände sowie die Wasser- und Bodenverbände nicht vorgenommen.

ULV Nr. 94 "Große Aa" - Gewässer

Folgende Gewässer II. Ordnung sind vom ULV Nr. 94 "Große Aa" zu unterhalten:

Gewässerliste:

Ahe (15650 m)
Altenrheiner Bruchgraben (1850 m)
Alter Bilderbach (1300 m)
Alter Kuhlengraben (550 m)
Andervenner Graben (4020 m)
Bahngraben (1110 m)
Bahnhofgraben (1220 m)
Bardelgraben (6620 m)
Bardelgraben A (1060 m)
Bardelgraben B (400 m)
Bönnegraben (1880 m)
Borkengraben (2810 m)
Bramscher Mühlenbach (10090 m)
Buchweizengraben (4180 m)
Dallgraben (2990 m)
Dammgraben (1550 m)
Deeper Aa (10770 m)
Diekgraben (1020 m)
Dornbach (2380 m)
Dreierwalder Aa (1440 m)
Elberger Graben (5450 m)
Elsbach (7200 m)
Emsbürener Mühlenbach (850 m)
Fallenbrockgraben (4470 m)
Feldkampgraben (310 m)
Feldwiesenbach (5500 m)
Fleckenbach (6510 m)
Flötte (1940 m)
Frerener Stadtgraben (680 m)
Fürstenauer Graben (4310 m)
Fürstenauer Mühlenbach (11450 m)
Geringhuser Graben (820 m)
Gescher Graben (2280 m)
Giegel Aa (10150 m)
Graben 280 (900 m)
Graben 311 (300 m)
Graben von Neuenkirchen (1520 m)
Grenzgraben (6720 m)
Große Aa (25220 m)
Großer Kanal (3875 m)
Hagenbecker Graben (1730 m)
Heiteler Graben (950 m)
Hembrockgraben (680 m)
Hemelter Bach I (2770 m)
Hemelter Bach II (2480 m)
Herbersandgraben (1020 m)
Hesselter Bach (1700 m)
Hesselter Forstgraben (4780 m)
Hinterer Kölzenkanal (4270 m)
Höchtegraben (1500 m)
Hölschergraben (400 m)
Hönegraben (3420 m)
Hörstengraben (1500 m)
Hopstener Aa (5165 m)
Hundebachgraben (2460 m)
Hülshofgraben (1220 m)
Kleiner Kanal (1750 m)
Klostergraben (Thuine) (3130 m)
Klostergraben (Ahlde) (1150 m)
Kohlbrandgraben (1790 m)
Kuhlengraben (1260 m)
Lammersgraben (1270 m)
Landersumer Graben (1270 m)
Landwehrgraben (1060 m)

Leichengraben (1950 m)
Linterner Graben (580 m)
Listruper Bach (7600 m)
Listruper Beeke (1800 m)
Lögersfeldgraben (1200 m)
Loher Bach (1700 m)
Lünner Graben (6630 m)
Memedingsbach (9480 m)
Molkereigraben BSB (1150 m)
Molkereigraben LIN (1140 m)
Moorkanal (4010 m)
Moosbeeke (8600 m)
Mühlenbach (1930 m)
Nördlicher Grenzgraben (2110 m)
Oberdorfer Graben (680 m)
Oelgraben (1280 m)
Pallertkanal (5900 m)
Paltenkämper Graben (1400 m)
Plümpe (4400 m)
Pölinggraben (2840 m)
Pottebruchgraben (880 m)
Reetbach (11970 m)
Reitbach (5580 m)
Reitzbach (3600 m)
Rennemannsbergkanal (3740 m)
Rothertshausener Graben (1950 m)
Rullkampgraben (2070 m)
Rumkebach (2610 m)
Schaler Aa (2580 m)
Schaler Feldgraben (1280 m)
Schapengraben (3360 m)
Schillgraben (2450 m)
Schinkenkanal (9560 m)
Schoograben (1400 m)
Schulgraben (1130 m)
Speller Aa (12470 m)
Speller Bahngraben (1360 m)
Speller-Doose-Graben (2300 m)
Sperbergraben (2150 m)
Spiekerbach (4400 m)
Stadtmoorgraben (450 m)
Südbach (2040 m)
Suddenfeldgraben (700 m)
Sundergraben (1540 m)
Suttruper Bachgraben (1340 m)
Temmengraben (1150 m)
Thuiner Mühlenbach (5920 m)
Varenroder Graben (3040 m)
Venhauser Bruchgraben (1750 m)
Vennebach (2700 m)
Venslager Graben (1910 m)
Voltlager Aa (12220 m)
Vorderer Kölzenkanal (2660 m)
Waldgraben (2570 m)
Waldwiesengraben (4780 m)
Weeser Aa (16510 m)
Westerbuschgraben (1020 m)
Westermoorgraben (960 m)
Westeroder Mühlenbach (4980 m)
Westerwiesengraben (1190 m)
Wiedbüschengraben (2140 m)
Wiesenbruchgraben (3090 m)
Wohldgraben (2020 m)
Wolfsbergbach (4480 m)

ULV Nr. 94 "Große Aa" - Anlagen

Es werden 446,6 km Gewässer II. Ordnung  unterhalten. 18  Stau- und Überfallwehre, mehrere Sohlgleiten und Sohlschwellen, 21 Sandfänge in den Gewässern. Zusätzlich werden insgesamt 82 km Gewässerrandstreifen –größtenteils beidseitig- unterhalten.